Wandel erfordert integrierte Lösungen

Anwendungsbeispiel für Dichtungstechnik in der E-Mobilität – Verklebung bzw. Abdichtung einer Leiterplatte (Bild: ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH)

18.09.2017 Wandel erfordert integrierte Lösungen

Voraussetzungen für nachhaltige E-Mobility-Dichtungslösungen

von Christian Heidinger (ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH )

Die Dichtungen in einem Elektrofahrzeug werden in vieler Hinsicht andere als in einem verbrennungsmotorisch getriebenen Fahrzeug sein. Parallel dazu wird in jeder Hinsicht Neuland betreten und die Grenzen zwischen Dicht- und Klebetechnik werden oft fließend sein. Die benötigten Lösungen gibt es nicht von der Stange – viel wichtiger ist ein partnerschaftliches Konzept, diese nachhaltig zu erarbeiten.

Der grundlegende Wandel in der Geschichte des Automobils hin zur Elektromobilität setzt neue Maßstäbe. Der Marktanteil von Elektrofahrzeugen und die Produktion von Batteriezellen erhöht sich weltweit stetig. Neue Förderprogramme von Staat und Ländern unterstützen diese Entwicklung. Batteriezellen unterliegen beständiger technologischer Weiterentwicklung für höhere Leistungsfähigkeit. Die gestiegene Nachfrage erfordert höhere Produktionsraten und verstärkt den Wettbewerb. Die Zukunft fährt elektrisch – die neuen Anforderungen werden mit hoher Kompetenz in Werkstoffen und Technologien umgesetzt. Das betrifft auch die Dosiertechnik.