Eine Frage des richtigen Mixes

Maßgeschneiderte Dichtungslösungen aus Hochleistungselastomeren (Bild: Zeon Europe GmbH)

10.09.2020 Eine Frage des richtigen Mixes

Einschätzungen zu Trends und Entwicklungen rund um Werkstoffe

von Dr. Björn Nelson (Zeon Europe GmbH)

In der Automobilindustrie stehen weiterhin die Themen Elektrifizierung, Downsizing, kombinierte Plattformen sowie Reduzierung von Emissionen im Vordergrund.

Materialseitig erfordert dies den Einsatz spezieller, maßgeschneiderter Lösungen, wobei Standardmaterialien mehr und mehr durch neue, leistungsfähigere Werkstoffe verdrängt werden. Hier haben wir eine Reihe neuer Elastomerwerkstoffe entwickelt, die sich z.B. durch bessere Beständigkeiten gegenüber aggressiven Medien sowie vergrößerten Dauereinsatztemperaturspektren auszeichnen.

Ein Beispiel ist das Hochleistungs-HNBR HP Zetpol®. Diese neuste technologische Generation hydrierter Nitrilkautschuke, wurde gezielt für Dichtungsanwendungen entwickelt und weist eine verbesserte Langzeithitzebeständigkeit bis 165  °C sowie einen stark verbesserten Druckverformungsrest auf. Dies macht HP-Zetpol zum Material der Wahl für Dichtungsanwendungen, die eine Beständigkeit gegen Hitze, Öl, Kühlmittel/Wasser erfordern, einschließlich Anforderungen an die Tieftemperaturflexibilität bis zu -40  °C.

Ein weiteres Beispiel sind unsere HyTemp® Polyacrylat-Elastomere (ACM). Sie werden seit Jahren erfolgreich für Dichtungsanwendungen in der Automobilindustrie eingesetzt und zeichnen sich durch hohe Temperaturbeständigkeit bis zu 180  °C in Verbindung mit ausgezeichneter Ölbeständigkeit aus. Die neuste Entwicklung HyTemp® H570, basierend auf unserer HT-ACM-Technologie, bietet maximale Hochtemperaturbeständigkeit zusammen mit exzellentem Setzverhalten und gleichzeitig verbesserte Tieftemperatureigenschaften.

Dr. Björn Nelson, Technical Service Manager, Zeon Europe GmbH
„Standardmaterialien werden immer mehr durch Hochleistungswerkstoffe verdrängt – wobei aber immer das Verhältnis zwischen Kosten und technischer Leistung im Blick zu behalten ist.“ Dr. Björn Nelson, Technical Service Manager, Zeon Europe GmbH