Die optimale Maschinentechnik ist nur ein Aspekt der Dichtungsfertigung

Spezialmaschine zur Herstellung von Batteriegehäusedichtungen (Bild: Klöckner DESMA Elastomertechnik GmbH)

05.03.2021 Die optimale Maschinentechnik ist nur ein Aspekt der Dichtungsfertigung

Maschinen- und Kaltkanaltechnik, Projektmanagement, Simulation und Kommunikation sind der Schlüssel zum Erfolg

von B. Eng. Matthias Schwanz (Klöckner DESMA Elastomertechnik GmbH)

Spezielle Dichtsysteme erfordern spezielle Maschinen, Kaltkanaltechnik und eine ganzheitliche Vorgehensweise zur effizienten Projektumsetzung. Dies zeigt z.B. die Dichtungsfertigung im Kontext zur Mobilitätswende. Der hiermit verbundene Technologiewandel erfordert neue Maschinenlösungen und eine neue oder modernisierte Infrastruktur, die eine serienreife Produktion in immer kürzeren Time-to-Market-Zyklen erlaubt.

Eine ganzheitliche Betrachtung, von der Entwicklung neuer Fertigungsprozesse über die Beschaffung und den Einsatz der Produktionsanlagen bis hin zur Kommunikation während der gesamten Zusammenarbeit, ist heute unabdingbar, um Dichtungsprojekte effizient durchführen zu können. DESMA begegnet diesen Anforderungen bei der Entwicklung von Sondermaschinen mit neuster (Digital-)Technik und einem ganzheitlichen Umsetzungskonzept. Das Simulationstool SmartFlow wird bei der Entwicklung und Auslegung von Kaltkanaltypen, Kaltkanaldesigns und Werkzeugen eingesetzt, um die Entwicklungszeiten zu verkürzen. Für die Produktionsanlagenauswahl steht eine große Basis an unterschiedlichen Sondermaschinen zur Verfügung, die nach Betrachtung der Details an die Prozessbedürfnisse angepasst werden. Das EcoSystem erlaubt eine schnelle und gemeinsame Kommunikationsbasis mit den Kunden. Nach Projektabschluss steht das EcoSystem außerdem als Datenplattform mit den SmartConnect-Produkten zur Verfügung und unterstützt die Kunden bei der Fertigung bestmöglich.