Die Kostenschraube zurückdrehen

Dichtung aus ePTFE für ein Breites Einsatzspektrum (Bild: W.L. Gore Associates GmbH)

27.03.2017 Die Kostenschraube zurückdrehen

ePTFE-Rohrleitungsdichtung mit universellem Einsatzbereich

von Dipl.-Ing. Gregor Stärke (W. L. Gore & Associates GmbH)

Um „Universaldichtungen“ ist es angesichts steigender Anforderungen an die meisten Dichtungen in den letzten Jahren ruhiger geworden. Eine Dichtung »1 aus 100% ePTFE bietet sich in diesem Kontext an, da sie für fast alle gängigen Flanschtypen eingesetzt werden kann. So reduzieren sich die mit der Abdichtung verbundenen Gesamtkosten, während gleichzeitig die Verfügbarkeit und Sicherheit der Produktionsanlage steigt und dabei die strengen Grenzwerte nach der Richtlinie VDI 2290 erfüllt werden.

Die meisten Industrieanlagen nutzen einen komplexen Mix von Dichtungsmaterialien und -typen für die unterschiedlichen Flanschtypen, Medien und  Betriebsbedingungen. Die teils widersprüchlichen Anforderungen werden zur Herausforderung, wenn man mit nur wenigen Dichtungstypen auskommen will. Das ist jedoch erstrebenswert, da durch minimierten Lageraufwand, vereinfachten Bezug und geringerer Verwechslungsgefahr Kosten gespart werden können.