Lösungen aus Natur- und Synthesekautschuk

Neue Bauteile, die auf der Fakumavorgestellt wurden (Bild: dGw Gummiwerke AG)

12.10.2018 Lösungen aus Natur- und Synthesekautschuk

Die dGw Gummiwerke AG zeigt auf der Fakuma ein breites Angebot von Gummimischungen aller Art, und für Verbindungen zwischen Gummi und Metall, darunter u.a. Formteile aus unterschiedlichen Gummimischungen und Verbundmaterialien – z.B. Dichtungen, Gummi-Manschetten, etc. für den Anlagen- und Automobilbau.

Die Bauteile werden in Absprache mit den Kunden nicht nur mechanisch in Form gebracht, sondern auch mit maßgeschneiderten Eigenschaften gefertigt - z.B. mit unterschiedlicher Härte und Elastizität, geringem Abrieb bei großer mechanischer Belastung, Reißfestigkeit und Stabilität, egal ob bei hohen oder niedrigen Temperaturen. Ein Beispiel für die Bauteile sind u.a. Kabelbaumhalter, die besondere Anforderungen an thermische und mechanische Stabilität erfüllen müssen. Sie kommen z.B. bei Porsche zum Einsatz. Auch war man an der Optimierung von Tanksteckdosen für moderne Elektro-Fahrzeuge beteiligt. Um zu verhindern, dass Regenwasser in die elektrische Tanksteckdose der Fahrzeuge gelangt und einen Kurzschluss verursacht, mussten die Tankdeckel mit einem zusätzlichen Wasserschutz ausgestattet werden. Dafür wurden spezielle Gummi-Schlauchstücke entwickelt, die optimale mechanische und Isolationseigenschaften besitzen. Sie sind inzwischen standardisiert und im praktischen Einsatz.

Fakuma: Gemeinschaftstand Sachsen-Anhalt, FO-38

Lösungspartner

dGw Gummiwerke AG
dGw Gummiwerke AG

 

IMG Sachsen-Anhalt mbH
IMG Sachsen-Anhalt mbH