Gleitringdichtungen für elektrische Antriebe

(Bild: KACO GmbH + Co. KG)

31.07.2019 Gleitringdichtungen für elektrische Antriebe

Die speziell für die Rotorinnenkühlung entwickelten Gleitringdichtungen von KACO sind axial wirkende Systeme für hohe Umfangsgeschwindigkeiten bis zu 37 m/s, Druckbeaufschlagungen bis zu 0,4 MPa und für zulässige Umgebungstemperaturen von -40 bis 140 °C geeignet.

Ausgelegt für geringen Bauraum zeichnen sich diese Dichtsysteme durch ihre axiale Beweglichkeit von ±1 mm aus, wodurch Wärmedehnungen der Rotorwelle sowie Bauteil- und Montagetoleranzen sicher ausgeglichen werden können. Die Gleitringdichtungen für elektrische Antriebe sind robust, langlebig und effektiv. Dafür sorgen bewährte, teilweise spezifisch entwickelte und optimierte Werkstoffe wie Siliziumkarbid, Hochleistungselastomere und Edelstahl. Die modulare Baureihe „EMRS“ (Electric Motor Rotor Shaft Seal) mit den Innendurchmessern von 16 bis 28 mm ist der neue Standard im KACO-Produktportfolio in Bezug auf Bauraum, Performance und Kundenanforderungen. Die Gleitringdichtungen für elektrische Antriebe werden bei KACO auf eigens dafür entwickelten Prüfständen getestet. Die Prüfparameter und Messmethoden wurden mit zahlreichen Kunden gezielt abgestimmt. Höchste Priorität hat dabei die Zuverlässigkeit im gesamten Einsatzspektrum.