17.03.2020, 09:00 bis 18.03.2020, 17:00 Uhr

FORUM: Das O-Ring Forum

Expertenaustausch für Anwender und Hersteller. Schadensanalyse. Werkstoffe. Qualität. Anwendungen.
ISGATEC Forum

Die Neuauflage der bewährten Veranstaltungsreihe komprimiert wertvolles Wissen für gute O-Ring Abdichtungen und erweitert den Horizont für zukünftige Herausforderungen.

Unter der fachlichen Leitung von Bernhard Richter ist es uns wieder gelungen, ein Programm mit einer interessanten Bandbreite zusammenzustellen.

Sei es zu aktuellen Themen aus der Schadensanalyse, zu interessanten Neuentwicklungen bei Werkstoffen, zu innovativer Mess-, Prüf- und Montagetechnik und natürlich zu verschiedensten Anwendungsthemen. Auch werden neue Einsatzmöglichkeiten der FEA (Finite-Elemente-Analyse) in der Werkstofftechnik aufgezeigt. Denn die optimale Funktion eines O-Rings ist nur durch eine ganzheitliche Betrachtung möglich.

Nutzen Sie das O-Ring Forum, um Ihren Blick auf die meistgenutzte Dichtung neu zu justieren. Tauschen Sie sich mit Experten über Ihre individuelle „Standard-Dichtung“ aus und erfahren Sie Neues über:

  • den Stand der Technik, Normen und Werkstoff
  • aktuelle Trends und Analyseverfahren in der Schadensanalyse
  • Neues zu innovativer Prüf- und Messtechnik sowie FEA-Analyse
  • Qualitätssicherung und -konstanz, technische Sauberkeit und Beschaffung
  • Praxisbeispiele aus Automobilindustrie, Prozesstechnik, Elektronik und Energietechnik

Fachliche Leitung: Dipl.-Ing. Bernhard Richter

Frühbuchernachlass bis 31.12.2019: 15% auf die Teilnahmegebühr.

Dr. Manfred Achenbach | Ingenieur- + Sachverständigenbüro Achenbach

Dr. Jörg Bettenhausen | Robert Bosch GmbH

Ulrich Blobner | O-Ring Prüflabor Richter GmbH

Simone Frick | seals´n´finishing

Matthias Georg | OVE Plasmatec GmbH

Arno Haude | Ohrmann Montagetechnik GmbH

Dr. Stefan Heinze | O-Ring Prüflabor Richter GmbH

Thomas Lucht | C. Otto Gehrckens GmbH & Co. KG

Josef Ludwig | Ludwig Nano Präzision GmbH

Joachim Möschel | Fietz Automotive GmbH

Friedhelm Noll | UTPVision S.r.l

Mario Regazzoni | UTPVision S.r.l

Bernhard Richter | O-Ring Prüflabor Richter GmbH

Timo Richter | O-Ring Prüflabor Richter GmbH

Norman Roehl | Bareiss Prüfgerätebau GmbH

Dr. Heinz-Christian Rost | Parker Hannifin Manufacturing Germany GmbH & Co. KG

 

Stand: 30.09.2019

 

Schadensanalyse

Warum O-Ringe wirklich versagen
-> Bernhard Richter | O-Ring Prüflabor Richter GmbH
Trends bei der Auswertung von 1500 Schadensanalysen von O-Ringen und wie man effektiv Ausfällen vorbeugen kann. Zunächst werden die Hauptgruppen von Schadensmechanismen aufgezeigt und dargestellt, was die häufigsten Ausfallursachen sind. Dazu  werden dann  Maßnahmen beschrieben welche helfen, das Risiko für Ausfälle zu reduzieren.  Die Auswertung von Veränderungen in der Fehlerhäufigkeit über die letzten 20 Jahre zeigt zudem auf, wo  bei den Anwendern derzeit die höchsten Risiken für Ausfälle liegen. Dem wurde auch in der Programmgestaltung des Forums Rechnung getragen, indem diese kritischen Bereiche mit weiteren Beiträgen abgedeckt wurden.

Analytische Prüfungen in der Schadensanalyse
-> Dr. Stefan Heinze | O-Ring Prüflabor Richter GmbH
Praxisbeispiele für die Anwendung analytischer Prüfverfahren in der Schadensanalyse. In der modernen Schadensanalyse spielen analytische Prüfverfahren eine wichtige Rolle. Der Vortag soll an Hand ausgewählter Praxisbeispiele aus dem Laboralltag einen Einblick in die Anwendungsgebiete von verschiedenen analytischen Prüfverfahren (IR, TGA, DSC, GC-MS) in der Schadensanalyse liefern. Dazu werden die verschiedenen Prüfverfahren kurz vorgestellt und auf die Möglichkeiten bzw. Stärken der jeweiligen Verfahren hingewiesen. Es wird aufgezeigt, welche Prüfverfahren oder Kombinationen von Prüfverfahren am besten für die jeweilige Fragestellung geeignet sind.

Bilddiagnostik in der Schadensanalyse – Welche Ursachen können hinter rissigen O-Ringen stehen?
-> Ulrich Blobner | O-Ring Prüflabor Richter GmbH
Digitale Oberflächenmikroskope spielen in der heutigen Schadensanalyse von O-Ringen eine zentrale Rolle. Nach einer kurzen Einführung in die Systematik der Schadensdiagnose werden Schadensbilder rissiger Dichtungen miteinander verglichen und verschiedenen Schadensursachen zugeordnet. Besonderes Augenmerk wird auf leicht zu verwechselnde Schadensbilder, sogenannte „false friends“ gelegt. Außerdem werden bei jeder Rissursache die Untersuchungen und Informationen benannt, welche zusätzlich notwendig sind, um eine bestimmte Bilddiagnose abzusichern.

Anwendung

Der O-Ring als (un)wichtiges Dichtelement  O-Ringe für Einspritzventile (Beispiel für ein Freigabeverfahren bei BOSCH)
-> Dr. Jörg Bettenhausen | Robert Bosch GmbH
Am Beispiel von O-Ringen für Hochdruck-Einspritzventile wird die Bedeutung dieses Dichtelements für Automotive-Anwendungen aufgezeigt. So wird im Hause BOSCH ein hoher Aufwand betrieben, um die Funktion von O-Ringen in einem Erzeugnis abzusichern. Konkret wird aufgezeigt, welche Untersuchungen und Tests durchgeführt werden, bevor ein O-Ring eines möglichen Zweitlieferanten in eine Serienanwendung eingeführt werden kann. Hierzu sind sowohl Prüfungen am Material als auch am Fertigteil erforderlich. Wichtig sind darüber hinaus diverse Funktionsprüfungen im verbauten Zustand. Die Beurteilung der Ergebnisse erfolgt dabei jeweils im direkten Vergleich zur bereits laufenden Serie.

Vortragsinformationen folgen
-> Dr. Manfred Achenbach | Ingenieur- + Sachverständigenbüro Achenbach

Vortragsinformationen folgen
-> Thomas Lucht | C. Otto Gehrckens GmbH & Co. KG

Qualität

Technische Sauberkeit von Dichtungen – Anforderungen und Umsetzung
Simone Frick | seals´n´finishing
-> Die Technische Sauberkeit ist in vielen Industriebereichen nicht mehr wegzudenken. Nicht nur in der Automobilindustrie führen höhere Produkt- und zu immer leistungsfähigeren und effizienteren Komponenten, deren Empfindlichkeit gegenüber Schmutzrückständen ansteigt. Auch an Dichtungen werden immer höhere Sauberkeitsanforderungen gestellt. Doch nicht alles, was gefordert wird, ist technisch und ökonomisch sinnvoll umsetzbar. Gerade für O-Ringe als günstiges Dichtelement ist es wichtig, die Umsetzung der Technischen Sauberkeit in einem sinnvollen Maße zu gestalten, um mit den schnell steigenden Anforderungen Schritt halten zu können.

Neuentwicklungen für die optische Prüfung von Dichtungen
-> Friedhelm Noll und Mario Regazzoni | UTPVision S.r.l
Informationen, Update hinsichtlich der Maß-/Oberflächenprüfung für Dichtungen, Technische Möglichkeiten, Limits in Bezug auf die Prüfung, Technische Neuheiten, Softwareentwicklungen.

Vernetzungszustandsanalyse mittels Mikro-Indentation
-> Josef Ludwig | Ludwig Nano Präzision GmbH
Wie kann Mikro-Indentation bei der Analyse des Vernetzungszustands unterstützen? Zur Entwicklung von Elastomer Bauteilen ist eine Bestimmung der Materialeigenschaften im Entwicklungsstadium und dem darauffolgenden Fertigungsprozess unabdingbar. Zusätzlich zu den üblichen Materialeigenschaften wie Härte, Steifigkeit, E-Modul, Klebrigkeit und den rheologischen Eigenschaften wie Kriech-, Relaxations- und Dämpfungsverhalten, ist die Analyse des Vernetzungszustands von hoher Bedeutung. Dieser Vortrag beschäftigt sich damit, wie Verfahren der Mikro-Indentation bei der Analyse des Vernetzungszustands unterstützen und der Vernetzungsgrad indirekt bestimmt werden kann. Besonderer Fokus wird hierbei auf den unterschiedlichen Messverfahren und den daraus resultierenden Einsatzgebieten an Mikro-Bauteilen und O-Ringen liegen.

Vortragsinformationen folgen
-> Timo Richter | O-Ring Prüflabor Richter GmbH

Optimale Gleiteigenschaften für O-Ringe Vorstellung von Veredlungsmöglichkeiten für einen noch leistungsfähigeren O-Ring
- > Matthias Georg | OVE Plasmatec GmbH
Mit der Veredelung des O-Rings durch Halogenbehandlungen sowie Gleitlackbeschichtungen können eine Vielzahl technischer Vorteile und Lösungsansätze für unterschiedliche Anwendungen bzw. Montageanforderungen erzielt werden. Welche das sind, was möglich und worauf zu achten ist erfährt der Teilnehmer in diesem Vortrag. Auf dieser Basis und angereichert mit praktischen Beispielen soll er die Möglichkeit erhalten, für sich und seine Kunden einen Mehrwert zu generieren.

Vortragsinformationen folgen
-> Norman Roehl | Bareiss Prüfgerätebau GmbH

Vortragsinformationen folgen
-> Arno Haude | Ohrmann Montagetechnik GmbH

Werkstoffe

Vortragsinformationen folgen
-> Joachim Möschel | Fietz Automotive GmbH

Saubere Antriebslösungen und Dichtungstechnik  Evolution von Motorkonzepte, Herausforderungen und Antworten
-> Dr. Heinz-Christian Rost | Parker Hannifin Manufacturing Germany GmbH & Co. KG
Die Evolution der Motorkonzepte in der Automobilindustrie hin zu effizienteren und sauberen Antriebslösungen erfordern neue Ansätze der Dichtungstechnik im Bereich PKW AdBlue-Einspritzsysteme, im Kühlkreislauf, bei neuen raumsparenden Einspritzsysteme sowie im Einsatz von alternativen Kraftstoffen wie OME. Es werden Werkstoffstrategien für erhöhte Langlebigkeit (Ad Blue), höhere Temperaturen (Kühlkreislauf), Belastbarkeit (Einspritzsysteme) und Medienkompatibilität (OME) vorgestellt.

O-Ringe in Heißwasser und Dampf  ein Problemfall für viele Anwender-Auswahlhilfe für den richtigen Werkstoff
-> Bernhard Richter | O-Ring Prüflabor Richter GmbH
Während die Temperatureinsatzgrenzen von Elastomeren in Luft bei den Anwendern meistens ausreichend bekannt sind, kommt  es bei der Auswahl von Elastomeren für den Heißwasser-Heißdampfeinsatz häufig zu dramatischen Fehlentscheidungen. Dies beruht oft darauf, dass man die Temperatureinsatzgrenzen von Luft einfach auf den Dampfbereich überträgt, oder dass man den oft vagen und nicht ausreichend abgesicherten Angaben der Dichtungslieferanten vertraut. Der Vortrag zeigt einmal die Werkstoffe auf, die prinzipiell dafür in Frage kommen und gibt Hinweise auf realistische Einsatzgrenzen.  Darüber hinaus wird auch aufgezeigt, wie man in relativ kurzer Prüfzeit zu belastbaren Einsatzgrenzen kommen kann.

Stand: 10.10.2019

Herr Karl-Friedrich Berger und Frau Sandra Kiefer, Geschäftsführende Gesellschafter der ISGATEC GmbH.

Fachliche Leitung: Dipl.-Ing. Bernhard Richter

Wir arbeiten gerade an den Inhalten des Forums. Bitte besuchen Sie uns einfach öfters.

Die Teilnahmegebühr für unser 2-Tages-Forum beträgt € 990,00 zzgl. Mehrwertsteuer. Darin enthalten sind die Teilnahme an den beiden Forumstagen, die Verpflegung an beiden Tagen sowie die Teilnahme an unserer Abendveranstaltung. Auf unserem Online-Anmeldeformular geben Sie bitte alle relevanten Daten inkl. Teilnahmetag ein. Sie erhalten dann umgehend eine Bestätigung.

Bei Fragen hilft Ihnen gerne Frau Stefanie Wüst weiter. Erreichbar unter +49 (0) 621 - 71 76 88 82 oder swuest@isgatec.com.

Frühbuchernachlass: 15% auf die Teilnahmegebühr.

Wir arbeiten gerade an den Inhalten des Forums. Bitte besuchen Sie uns einfach öfters.

Per Auto: Über die A656 in Richtung Mannheim Zentrum erreichen Sie das Hotel auf dem besten Weg. Rund um das Hotel finden Sie reichlich Parkplätze oder Sie nutzen den Hotelparkplatz, Kosten €  9,00 pro Tag. Kosten hierzu werden nicht übernommen.

Per Zug: Vom Hauptbahnhof Mannheim mit der Linie 6 oder 9 Richtung SAP Arena/Maimarktgelände, Neuostheim, Ausstieg Luisenpark/Technomuseum. Hotel schräg gegenüber auf der anderen Straßenseite.

Gerne können Sie in unserem Veranstaltungshotel Mercure Hotel am Friedensplatz in Mannheim übernachten. Die Reservierung und Zahlung des Hotelzimmers läuft unabhängig von unserer Veranstaltung. Bitte rufen Sie direkt dort an (Rufnummer +49 621 97670-0).

Aktuell existiert ein Abrufkontingent in unserem Veranstaltungshotel Mercure Hotel am Friedensplatz. Für € 129,00 inkl. Frühstück (inkl. MwSt.) können Sie während unseres Forums dort übernachten.
Bitte buchen Sie direkt im Hotel bis 03. Februar 2020 Ihr Zimmer. Telefon Buchungshotline: +49 621 - 9767 - 0. Nach dem 03. Februar 2020 gelten die aktuellen Tagespreise.

 

Folgende Hotels können wir als Alternative anbieten:

NH Hotel
 Seckenheimer Straße 148, 68165 Mannheim, Telefon: 0621 17292 0

NIU Hotel
 Seckenheimer Straße 146, 68165 Mannheim, Telefon: 0621 122 857 99

Centro Hotel Augusta
 Augustaanlage 43-45, 68165 Mannheim, Telefon: 0621 420 70

Wasserturm Hotel
 Augustaanlage 29, 68165 Mannheim, Telefon: +49 621 41 62 00

Intercity Hotel
 Schloßgartenstraße 1, 68161 Mannheim, Telefon: +49 621 40 18 11 0

Leonardo Royal Hotel
 Augustaanlage 4-8, 68165 Mannheim, Telefon: +49 621 40 05 0

SYTE Hotel Mannheim
 Tattersallstraße 2, 68165 Mannheim, Telefon: +49 621 49 07 67 0

Ihr Kontakt

Sefanie Wüst

Stefanie Wüst
Projektmanagement AKADEMIE

Tel.: +49 (0)621 7176888-2
E-Mail: swuest@isgatec.com

Seminarnummer IFO 12
Termin
17.03.2020, 09:00 bis 18.03.2020 - 17:00 Uhr
Teilnahmegebühr
€ 990,00 (zzgl. MwSt.)

Partner

Marketingpartner

 

Medienpartner

Sie möchten uns als Referent oder Marketing Partner unterstützen?

Gerne senden wir Ihnen weitere Informationen zu. Sie erreichen mich unter +49 621 7176 888-2 oder per E-Mail.

Veranstaltungsort

Hotel Mercure Mannheim am Friedensplatz

Am Friedensplatz 1
68165 Mannheim

Telefon: +49 (0) 621 - 97670 0
Telefax: +49 (0) 621 - 976701670

» https://www.accorhotels.com/de/hotel-B0R0-mercure-mannheim-am-friedensplatz/index.shtml

 

Sie benötigen eine Übernachtung im Tagungshotel?

Bitte wenden Sie sich direkt an das Tagungshotel. Reservierungen werden von uns nicht übernommen. Der Übernachtungspreis richtet sich nach dem aktuellen Tagespreis. Wir haben keinen Einfluss darauf.

Bei der Veranstaltungsreihe "ISGATEC FORUM" stellen wir ein Abrufkontingent zur Verfügung (Fester Preis siehe Veranstaltung/Klappfenster). Bitte rufen Sie dieses Stichwort direkt bei Buchung im Hotel ab mit dem entsprechenden Stichwort. Weitere Details bei den Veranstaltungsinformationen.

Anreise mit dem Auto: Sie erreichen das Hotel auf dem besten Weg über die A656 in Richtung Mannheim Zentrum. Das Hotel befindet sich nach dem Technoseum direkt auf der rechten Seite.

Anreise mit der Bahn: Vom Hauptbahnhof Mannheim mit der Linie 6 oder 9 Richtung SAP Arena/Maimarktgelände, Neuostheim, Ausstieg Luisenpark/Technomuseum. Hotel schräg gegenüber auf der anderen Straßenseite.

© ISGATEC GmbH 2019