Für steigende Anforderungen gerüstet

Prinzip der Akkumulationskammer (Bild: INFICON GmbH)

18.09.2017 Für steigende Anforderungen gerüstet

Sieben Tipps für Dichtheitsprüfungen

von Dipl.-Ing. Sandra Seitz (INFICON GmbH)

In der Automobilproduktion steigen die Ansprüche an die Dichtheit von Komponenten. Die Beachtung verschiedener Aspekte hilft, den steigenden Dichtheitsanforderungen besser und wirtschaftlich zu entsprechen.

Wenn Zulieferer und Automobilhersteller heute größere Anstrengungen zur Qualitätssicherung unternehmen müssen, hat dies mehrere Gründe. Zum einen verschärfen sich die Dichtheitsanforderungen an bestimmte Komponenten: von Common-Rail-Einspritzanlagen über Klimaanlagen mit R1234yf oder CO2 als Kältemedien bis hin zu den sicherheitsrelevanten Gasgeneratoren von Airbags. Zum anderen steigen die Stückzahlen einiger Komponenten, bei denen Dichtheit seit jeher nötig war, rasant an: Ob dies Wärmetauscher für Abgasrückführungsanlagen zur Stickoxidreduktion sind oder Ladeluftkühler für die stetig wachsende Zahl an Downsizing-Motoren mit Turboaufladung.