Die optimalen Elastomere auswählen

(Bild: Berger S2B GmbH)

Die optimalen Elastomere auswählen

Werkstoffe. Verarbeitung. Entscheidungskriterien.

Dichtungstechnik = Werkstofftechnik: Da diese Formel immer öfter greift, sind Grundlagenwissen und Erfahrungen aus der Welt der Elastomere und Produktionsverfahren wichtig, um für Projekte die richtigen Elastomere auszuwählen und so maßgeblich zur nachhaltigen Funktion von Bauteilen und Produkten beizutragen.

Veranstatungsnummer: WEV 06
Ihr Kontakt: Sandra Kiefer

Kontext

Die Elastomertechnik ist vielseitig und tangiert zahlreiche Wissensbereiche. Um in Projekten, die richtigen Elastomere für Dichtungen, Formteile, Profile und andere technische Bauteile auszuwählen, braucht man Grundlagen- und Praxiswissen zu Werkstoffen, Herstellungs- und Weiterverarbeitungstechniken, Dichtsystemen, Normen, Prüfverfahren und konstruktiven Rahmenbedingungen etc. 

Inhalte

Elastomertechnik

  • Definitionen und Grundbegriffe der Dichtungs- und Elastomertechnik
  • Historie der Kautschuk- und Gummientwicklung
  • Einteilung der Polymerwerkstoffe
  • Zusammensetzung und Eigenschaften von Elastomeren
  • Die wichtigsten Elastomere
  • Thermoplastische Elastomere
  • Gummi-Metallverbindungen

Be- und Verarbeitungstechnik

  • Formteileproduktionsverfahren
  • Profilherstellungsverfahren
  • Entgratung
  • Entformen
  • Sachgerechte Lagerung

Konstruktive Aspekte

  • Notwendige Fragen zur sachgerechten Elastomeridentifikation
  • Toleranzen
  • Technische Zeichnungen, Anfragenqualifizierung

Normen

Praxisbeispiele

Kosten-/Nutzen-Aspekte der optimalen Elastomerauswahl

Ihr Nutzen

Nach dem Besuch dieses Seminars kennen Sie Entscheidungskriterien und -methodik zu Auswahl des jeweils optimalen Elastomers. Sie erfahren, welche unterschiedlichen Produktions- und Weiterverarbeitungsverfahren derzeit genutzt werden und erhalten – u.a. anhand von Praxisbeispielen –Impulse für konstruktive Auslegungen. Mit diesem Wissen können Sie maßgeblich zur nachhaltigen Funktion Ihre Bauteile und Produkte beitragen.

Referent Karl-Friedrich Berger

 Karl-Friedrich Berger

Karl-Friedrich Berger

Vita von Karl-Friedrich Berger

Dipl. Kaufmann, Schwerpunkte Marketing und Organisation; seit 40 Jahren in leitenden Funktionen in der Branche Dichten. Kleben. Polymer.; umfangreiche Marktkenntnisse und Fachwissen über Werkstoffe, Anwendungsbereiche, Verarbeitungstechniken.

Weitere Seminare in diesem Kontext

Technische  Zeichnungen richtig lesen
 

Technische Zeichnungen richtig lesen

Grundlagen. Normen. Praxis.

Eindeutige technische Zeichnungen sind bei Produkten die Basis der weltweiten Zusammenarbeit mit Lieferanten, Kunden und auswärtigen Werken. Wer sie nicht lesen kann, verliert u.U. viel Zeit und produziert unnötige Koste…

mehr erfahren

Weitere Impulse in diesem Kontext

Werkstoffkompass

(Bild: ISGATEC GmbH)

Werkstoffkompass

Der Werkstoffkompass vermittelt ein gutes Basiswissen, das bei der dynamischen Entwicklung von Werkstoffthemen unerlässlich ist. Der jeweilige Werkstoff wird beleuchtet unter folgenden Kriterien. Vernetzungssysteme, Misc…

mehr erfahren
Schadensanalyse

(Bild: O-Ring Prüflabor Richter GmbH)

Schadensanalyse

Dichtungen werden aus den verschiedensten Gründen in der Praxis geschädigt. Neben dem Erkennen der Schadensursache werden dann mögliche Abhilfemaßnahmen wichtig – für die Instandhaltung, aber auch bereits bei der Erstau…

mehr erfahren