Aktuelles / Entwicklungen - Unternehmen / Markt

17.01.2017

Zum 1.1.2017 wurde die Trinos Vakuum-Systeme GmbH in Pfeiffer Vacuum Components & Solutions GmbH umbenannt. Das Unternehmen gehört bereits seit Januar 2010 zur Pfeiffer Vacuum Gruppe. Durch die Umfirmierung soll die Positionierung am Markt weiterentwickelt und gestärkt werden.

Pfeiffer Vacuum Components & Solutions GmbH, war Trinos Vakuum-Systeme GmbH.
Pfeiffer Vacuum Components & Solutions GmbH, war Trinos Vakuum-Systeme GmbH.
16.01.2017

Armacell hat das Dämmstoffgeschäft von Nomaco, einem führenden Produzenten extrudierter PE-Dämmstoffe, übernommen. Der Erwerb der Produktionsstätte in Yukon, Oklahoma, stärkt Armacells Produktionskapazität und Vertriebsnetzwerk vor Ort. Die Übernahme ergänzt zudem das PE-Produktportfolio und stärkt die Kundenbetreuung in Nordamerika. Wesentliche Führungskräfte wechseln als Bestandteil der Transaktion zu Armacell, um Kontinuität im Geschäft zu gewährleisten.

Armacell GmbH, Dämmstoffgeschäft von Nomaco übernommen.
Armacell GmbH, Dämmstoffgeschäft von Nomaco übernommen.
16.01.2017

Robert Saller (53) verstärkt seit 1. Januar die Geschäftsführung der DELO Industrie Klebstoffe und verantwortet die Ressorts Vertrieb International, Produktmanagement, Branchenmanagement und Gerätetechnik. Er leitet damit gemeinsam mit den beiden Geschäftsführenden Gesellschaftern Sabine Herold und Dr. Wolf-Dietrich Herold das Familienunternehmen. 

DELO Industrie Klebstoffe GmbH & Co. KGaA, neuer Geschäftsführer Robert Saller.
DELO Industrie Klebstoffe GmbH & Co. KGaA, neuer Geschäftsführer Robert Saller.
10.01.2017

Seit 01.01.2017 wird das in Italien ansässige Unternehmen Origom S.p.A., unter dem Namen Datwyler Sealing Solutions Italy S.p.A. weitergeführt. Mit der Übernahme im September 2015 hat Dätwyler den Bereich Sealing Solutions ausgebaut und das Produktportfolio für die Automobil- und Industriebranche erweitert. Unter dem neuen Namen wird das Unternehmen die Entwicklung und Herstellung von Premiumprodukten fortführen.

10.01.2017

Walter Stampfli hat zum Jahresbeginn die Geschäftsführung bei artimelt übernommen. Der Hotmelt-Spezialist artimelt ist weltweit tätig und bedient u.a. die Märkte Medical, Label, Tape, Packaging, Security und Building.

Artimelt AG, neuer CEO.
Artimelt AG, neuer CEO.
15.12.2016

Neuer Geschäftsführer der BÜHNEN GmbH & Co. KG Klebesysteme wird Bert Gausepohl, der seit 2008 in verschiedenen Funktionen für das Unternehmen tätig ist. Er folgt auf den geschäftsführenden Gesellschafter Hanno Pünjer, der das Unternehmen zum Jahreswechsel aus Altersgründen verlässt. 

BÜHNEN GmbH & Co. KG Klebesysteme, neuer Geschäftsführer.
BÜHNEN GmbH & Co. KG Klebesysteme, neuer Geschäftsführer.
15.12.2016

Mit unerwarteter Dynamik steigen laut Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V. (wdk) an den asiatischen Kautschukbörsen derzeit die Notierungen für Naturkautschuk. Eklatant sei die Steigerung bei einzelnen Typen. Ein TSR 10 wird heute an der Malaysian Rubber Exchange um 18,8% höher gehandelt als noch am Montag dieser Woche. Es scheint, als seien die Zeiten verstetigter oder moderat steigender Naturkautschuk-Notierungen Vergangenheit.

Naturkautschuk (NK) legt je nach Type seit November um knapp ein Viertel zu und die Aufschläge haben sich in den letzten Tagen deutlich erhöht. Marktbeobachter wie The Economist Forecasting Service sehen eine Angebotslücke. Während im laufenden Jahr die weltweite NK-Nachfrage um 1,9% steigt, beeinträchtigten schwierige Witterungsbedingungen die NK-Produktion, die lediglich um 0,5% höher ausfällt. Die Einschätzung der Organisation der Naturkautschuk produzierenden Länder geht in dieselbe Richtung.  Das aktuelle Hochschnellen der NK-Notierungen lässt sich durch das physische Angebot und die Nachfrage nach Naturkautschuk nach Ansicht des wdk nicht vollständig erklären. Das spekulative Element scheint im Handel an den Warenbörsen wieder an Einfluss zu gewinnen. Steigende Rohstoffkosten seien auch beim Synthesekautschuk, speziell bei Styrol-Butadien-Kautschuk (SBR), zu beobachten. Die gestiegenen Preise der Vorprodukte Styrol und Butadien tragen zu dieser Entwicklung bei. Außerdem verteuert sich Industrieruß seit Monaten stetig. Insgesamt sieht sich die deutsche Kautschukindustrie laut wdk einem in wesentlichen Segmenten wieder anziehenden Rohstoffmarkt gegenüber.

12.12.2016

Schlösser plant für 2017 die Standorterweiterung von Werk II einen weiteren Bauabschnitt. Auf einer Nutzfläche von rd. 8.500 m2 entstehen neue Kapazitäten für Produktion, Lager und Büro. Spatenstich ist für März kommenden Jahres geplant. Die Investition beläuft sich auf rund 10 Mio. €.

SCHLÖSSER GmbH & Co. KG, Standorterweiterung von Werk II.
SCHLÖSSER GmbH & Co. KG, Standorterweiterung von Werk II.
05.12.2016

Mit seiner neuen „Bonding Arena“ zeigt Lohmann in seinem modernen Technologiezentrum Arbeitswelten der Zukunft und bietet viele Möglichkeiten, die richtigen Klebelösungen zu finden und zu testen. Auf 350 m2 ist ein Arbeitsumfeld entstanden, in dem effiziente Lösungen auf Basis des ganzheitlichen Ansatzes des „Smart Bonding Approach“ des Unternehmens entstehen können.

Die neue „Bonding Arena“ trägt hier verschiedensten aktuellen Marktanforderungen entlang der Wertschöpfungskette Rechnung: Application Engineering, Business Development oder Market und Product Management – in diesem Arbeitsbereich sind alle marktrelevanten Funktionen zusammengefasst. Die „Bonding Arena“ ist zudem Schulungszentrum für interne Mitarbeiter und externe Besucher. Daneben gibt es auch erweiterte Möglichkeiten zur Lösungsfindung, z.B. im Bereich der reaktiven Systeme (Superior Bonding Films). Darüber hinaus wird es eine Flexo-Simulation unter Klimabedingungen geben. So kann anhand eines Drucktests festgestellt werden, ob die Klebelösungen z.B. auch im indischen Sommer bestehen können. Neu ist auch der „Smart-Tester“. Er gewährleistet den schnellen Aufbau von kundenspezifischen Testaufbauten und die systematische Ermittlung der Belastbarkeit der Klebesysteme. Unter dem Begriff „Rapid Prototyping“ sind u.a. das Analysieren und Messen mit dem 3D- Mikroskop, Laminierung und  Laser-Cutting möglich.

Lohmann GmbH & Co. KG, Bonding Arena.
Lohmann GmbH & Co. KG, Bonding Arena.
02.12.2016

Die RAMPF-Gruppe ist gemäß der international anerkannten Norm ISO 14001 zertifiziert. Geprüft und auditiert wurden die RAMPF Holding, RAMPF Polymer Solutions sowie RAMPF Tooling Solutions. Zusätzlich zur ISO 14001 hat die DEKRA auch die Zertifikate für das Energiemanagement nach ISO 50001 ausgestellt. Nachdem 2014 schon alle Unternehmen am Standort Grafenberg sowie RAMPF Machine Systems auditiert wurden, sind jetzt auch RAMPF Production Systems, RAMPF Eco Solutions sowie die RAMPF-Immobilienverwaltung zertifiziert.

© ISGATEC GmbH 2019