Aktuelles / Entwicklungen - Unternehmen / Markt

06.09.2018
Handbuch Dichtungspraxis neu aufgelegt

Das „Handbuch Dichtungspraxis“ gibt es seit über 15 Jahren. Nun ist es in der aktualisierten 4. Auflage erschienen. Dichtungsspezialisten aus Industrie...

Dichtungsspezialisten aus Industrie und Forschung geben auf rd. 700 S. einen Überblick über nahezu alle Bereiche der Dichtungstechnik. Bei der vorliegenden Aktualisierung wurden neue technische Entwicklungen sowie aktuelle Vorschriften und Richtlinien berücksichtigt. Das Kapitel 5 „Gleitringdichtungen“ wurde zudem vollständig neu verfasst. Das „Handbuch Dichtungstechnik“ erläutert kurz und prägnant die wichtigsten Begriffe der Dichtungstechnik. Es enthält in komprimierter Form grundlegende Informationen zu statischen Dichtungen, Packungen, Gleitringdichtungen, Radialwellendichtringen, Hydraulik- und Pneumatikdichtungen, berührungsfreien Dichtungen sowie Sonderdichtungen und Zubehör. Vor- und Nachteile bestimmter Bauformen werden ebenso beschrieben wie Probleme, die beim Einbau und Betrieb entstehen können. Gleichzeitig werden Tipps zu ihrer Vermeidung gegeben. Über 170 Zeichnungen, Bilder, Tabellen und Diagramme ermöglichen eine schnelle Übersicht und verdeutlichen die gefundenen Begriffe. Durch zahlreiche Querverweise werden bei Bedarf weitere Informationen vermittelt. Das zusätzliche Stichwortverzeichnis erhöht die Nutzungsfreundlichkeit. Zielgruppe sind in erster Linie Studenten und Auszubildende technischer Berufszweige, gewerbliche Angestellte, Techniker und Ingenieure, die mit Problemen der Dichtungstechnik konfrontiert werden und mit der Terminologie dieses Fachgebiets noch nicht so vertraut sind. Das „Handbuch Dichtungspraxis“ ist im Vulkan Verlag erschienen und kostet 139 €.

06.09.2018
Reinigung State oft the Art

Einen breiten Überblick über die industrielle Teile- und Oberflächenreinigung bietet die parts2clean, die vom 23. bis 25. Oktober in Stuttgart stattfindet.

Die parts2clean bietet nicht nur das international umfangreichste Angebot für eine effiziente und prozesssichere Bauteilreinigung, sondern legt ein besonderes Augenmerk auf Trends und kommende Aufgabenstellungen. Das Rahmenprogramm ist ebenfalls darauf ausgelegt, Wissen und Know-how für die Sauberkeitsanforderungen von heute und morgen zu bieten. Zahlreiche Aussteller nutzen die Messe, um neu- und weiterentwickelte Produkte und Dienstleistungen erstmals einem internationalen Publikum zu präsentieren. Dazu zählt u.a. eine mit einer integrierten Niederdruck-Plasmareinigung ausgestattete Lösemittelreinigungsanlage. Diese Entwicklung ermöglicht es, höchste filmische Sauberkeitsanforderungen, wie sie z.B. für eine nachfolgende Verklebung, Beschichtung oder Abdichtung gestellt werden, in einem durchgängigen Reinigungsprozess zu erfüllen. Dem Trend, dass filmische Verunreinigungen zunehmend als qualitätskritisch wahrgenommen werden, tragen auch unterschiedliche Neu- und Weiterentwicklungen für die trockene Einzelteilreinigung Rechnung. Vorgestellt werden darüber hinaus verschiedene Cloud-Lösungen für die Digitalisierung von Reinigungsanlagen und -prozessen. Sie ermöglichen es, den Produktionsprozess stabil zu halten sowie eine höhere Produktivität und Wirtschaftlichkeit zu erzielen. Entgraten und Reinigen in einem Arbeitsgang? Auch für die Prozesskombination präsentieren die Aussteller der diesjährigen parts2clean Lösungen. Mit Neuheiten warten die teilnehmenden Unternehmen zudem in allen anderen Ausstellungssegmenten auf, darunter partikuläre und filmische Sauberkeitskontrolle, Reinigungsmedien, Badmonitoring und -pflege, Warenkörbe und Werkstückträger sowie Zubehör. Neue Lösungen und Know-how bietet bei der diesjährigen parts2clean auch das Rahmenprogramm. So demonstrieren die Organisatoren der Sonderfläche "Automatisierung und Digitalisierung von Reinigungsprozessen" mithilfe eines Stäubli TX2-CS9 Industrie-Roboters, wie einfach Prozess- und Equipment-Daten zur Verfügung gestellt werden können. Dabei wird auch aufgezeigt, wie individuell und zielbezogen sich diese Daten definieren und editieren lassen. Darüber hinaus wird erklärt, wie flexibel Bedien- und Teachoberflächen an die jeweiligen Produktionszwecke und Mitarbeiterprofile angepasst werden können und wie hilfreich "smarte Daten" für eine nachhaltige Produktion sein können. Die gemeinsam mit dem CEC (Cleaning Excellence Center) organisierte Sonderschau "Prozessablauf Bauteilreinigung mit Sauberkeitskontrolle" informiert live über die Prozessschritte von der Entgratung und Reinigung über die Sauberkeitskontrolle im Reinraum bis zur Protokollierung der Ergebnisse. Eine weitere vom Fachverband industrielle Teilereinigung (FiT) organisierte Sonderschau ist dem Thema "QSRein 4.0 – Chancen für die Reinigungstechnik" gewidmet.  Das dreitägige integrierte Fachforum der parts2clean, dessen fachliche Koordination durch die Fraunhofer-Allianz Reinigung und den FiT erfolgt, hat den Charakter einer Weiterbildungsveranstaltung. Die simultan übersetzten (Deutsch <> Englisch) Vorträge der Referenten aus Industrie und Forschung bieten Wissen und Erfahrungsberichte zu unterschiedlichen Themen in der industriellen Teile- und Oberflächenreinigung sowie zu innovativen Entwicklungen in der Reinigungstechnik. Die Teilnahme ist für Besucher der parts2clean kostenfrei. 

03.09.2018
Ausbau der Präsenz

Nach dem Einstieg in den amerikanischen Markt in den vergangenen Monaten konzentriert sich METER MIX® nun auf die Stärkung der Vertriebsaktivitäten in Mittel- und Osteuropa – u.a. mit einer mehrsprachigen Website.

METER MIX® ist Anbieter für Dosier- und Mischanlagen zur Verarbeitung von 1K- und 2K-Materialien wie Epoxid, Polyurethan und Silikon in zahlreichen Anwendungen, u.a. Kleben, Dichten, Vergießen und RIM. Kunden in Deutschland, Italien und Tschechien können die Website des Unternehmens ab sofort in ihrer eigenen Sprache erreichen. Das Produktportfolio wird auf der Homepage vorgestellt, mit Informationen zu Standard- und Sonderausstattungen, technischen Daten etc. Darüber hinaus stehen den Kunden Anwendungsvideos, Tutorials sowie ein Dosiertechnik-Lexikon zur Verfügung – d.h. Informationen zu allem, was Kunden zur Auswahl der richtigen Dosieranlage benötigen.

06.08.2018
Fachmesse im Hotspot für additive Fertigung

Mit der neuen Fachmesse Experience Additive Manufacturing (EAM) stellt die Messe Augsburg vom 25. bis 27. September 2018 aktuelle, marktreife Trends in der additiven Fertigung und im industriellen 3D Druck vor.

Das neue Multi-Location-Event EAM wurde aus der Anwenderperspektive entwickelt, um die nahezu unbegrenzten Nutzungsmöglichkeiten von additiver Fertigung innerhalb ausgewählter Branchen erlebbar zu machen. Im Fokus stehen die Anforderungen von Newcomern und Anwendern aus den Sparten Luft- und Raumfahrt, Mobility und Automotive, Werkzeug-, Maschinen- und Formenbau sowie Medizintechnik. Das Herzstück der Messe bildet die Sonderschau „AM Value Chain“ in Form eines thematisierten Parcours. Sie vermittelt den Teilnehmern einen Blick auf die Wertschöpfungsstufen der additiven Fertigung, unterteilt in drei Hauptbereiche: Pre-Process, In-Process und Post-Process. Konzeption und Realisierung erfolgen in Zusammenarbeit mit der Parare GmbH. Exponate, Demonstratoren, Filmmaterial und interaktive Stationen dienen den Teilnehmern auf der gesamten Messe zur Veranschaulichung, Unternehmen und Institute wirken inhaltlich und beratend mit. Das „22. Augsburger Seminar für additive Fertigung“ präsentiert am 26. September 2018 im Rahmen der Messe die Entwicklungen und Fortschritte der Wissenschaft auf dem Gebiet der additiven Fertigung. Außerdem werden auf der EAM ein Besuch des Forschungslabors AMLab und Firmenbesichtigungen angeboten, die den Besuchern ermöglichen, Blicke hinter die Kulissen der beiden Unternehmen voxeljet und Hirschvogel Tech Solutions zu werfen. Geballtes Know-how wird in den interaktiven Kurzvorträgen „AM Table Talks“ vermittelt, ein Networking-Treffen rundet die Veranstaltung ab. Weitere Infos zur Veranstaltung www.experience-am.com.

>

06.08.2018
Wechsel bei ViscoTec

Daniel Pössnicker ist neuer Leiter des Geschäftsfeldes Klebstoff  & Chemie bei ViscoTec.

Sein Vertriebsteam betreut Kunden in den verschiedensten Industriezweigen – wie z.B. Automotive, Elektronik oder General Industries und Aerospace. Das Geschäftsfeld Klebstoff & Chemie ist spezialisiert auf Dosiersysteme: Von der Materialaufbereitung bis hin zur Dosierung von 1K- und 2K-, hochviskosen, abrasiven, schersensitiven Materialien und Klebstoffen – speziell für hochautomatisierte Fertigungslinien.

ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH, Pössnicker.
30.07.2018
Dana Neu-Ulm nach IATF 16949 zertifiziert

Die REINZ-Dichtungs-GmbH, ein Tochterunternehmen der US-amerikanischen Dana Inc., ist nach IATF 16949 zertifiziert. Dieses Zertifikat ist eine Erweiterung der Basisnorm ISO 9001 und beinhaltet spezielle Prozessvorgaben von Automobilherstellern.

Die geforderten automobilspezifischen Qualitätsstandards gelten über die gesamte Supply Chain der Automobilindustrie. Ziel der IATF 16949 ist es, die Qualität des Zulieferers nachprüfbar zu dokumentieren und dadurch die Vertrauensbasis der Kunden noch weiter als bisher zu stärken.

30.07.2018
DOPAG verabschiedet Rainer Kunkel

Nach seiner richtungsweisenden Arbeit beim Aufbau des neuen Geschäftsfelds DOPAG Automation verabschiedet sich Rainer Kunkel aus dem Tagesgeschäft und wird weiterhin beratend und projektbezogen für das Unternehmen aktiv sein. 

Seit Januar 2016 hat Kunkel in seiner Position als Director Automation Technologies and Key Application Bonding & Sealing am Produktionsstandort Kierspe im Sauerland den Bereich DOPAG Automation aufgebaut. Damit konnte das Unternehmen seine Marktposition im Bereich der Dosier- und Mischtechnik weiter ausbauen und sich auch als Anbieter für Automatisierungslösungen etablieren. Zum Produktportfolio des Geschäftsfelds zählen sowohl einzel- und linienintegrierbare Fertigungszellen als auch die Konstruktion und der Bau von Sonderanlagen für das Kleben, Dichten und Vergießen.

DOPAG, Rainer Kunkel.
30.07.2018
CeraCon mit Standort in Tschechien

Zum 1. Juli 2018 hat die CeraCon GmbH in Třebechovice pod Orebem den Betrieb in dem neuen Standort aufgenommen, der in der Nähe zu wichtigen Kunden liegt.

Als traditionelle Maschinenbaunation verfügt Tschechien über viele qualifizierte Fachleute. Gleichzeitig liegt die Region um Hradec Králové im Zentrum der Automobilindustrie von Tschechien, Polen und der Slowakei. Zukünftig sollen der  Vor-Ort-Service sowie die Durchführung von Lohnfertigungsaufträgen hinzukommen. Geleitet wird die CeraCon Bohemia s.r.o. von Michael Špaček, der bereits seit einigen Jahren als Ingenieur für CeraCon tätig ist.

11.07.2018
DKG-Product Award 2018 für Freudenberg

Gewinner des Product Awards 2018 der Deutschen Kautschuk-Gesellschaft in der Produktkategorie „Elastomer-Erzeugnisse“ ist Freudenberg Process Seals, ausgezeichnet für seine Clampdichtungen für sichere und hygienische Rohrverbindungen.

Das prämierte Produkt erlaubt schnelle und besonders sichere Rohrverbindungen in Anlagen, die kontinuierlich betrieben werden. Besonderheit ist, dass die Dichtung durch Verbundmaterialien einen definierten Anschlag hat. Dadurch wird eine unerwünschte Extrusion in den Innenraum der Leitung durch zu starke Krafteinwirkung verhindert. Die Dichtung schließt bündig mit dem Rohr ab und gewährleistet dadurch eine sichere und hygienische Rohrverbindung.

11.07.2018
DKG-Product Award 2018 für Klöckner DESMA

Gewinner des Product Awards 2018 der Deutschen Kautschuk-Gesellschaft in der Produktkategorie „Roh- und Hilfsstoffe“ ist Klöckner DESMA Elastomertechnik GmbH mit seiner Software „SmartConnect 4.U“.

Industrie 4.0 – die Vernetzung von Mensch und Maschine – erfordert auch in der Kautschukindustrie angepasste Praxislösungen. SmartConnect 4.U bietet hier eine digitale Vernetzung von Spritzgießmaschinen und peripheren Systemen mithilfe generischer Schnittstellen und Systeme. Sie ermöglicht eine Effizienz- und Verfügbarkeitssteigerung der gesamten Prozesskette in der Elastomerverarbeitung. Darüber hinaus bietet der Ansatz eine Individualisierung und Nachverfolgbarkeit von Produkten in einer immer flexibler werdenden Produktion.

© ISGATEC GmbH 2018
» Datenschutz
» Impressum