Aktuelles / Entwicklungen - Rohstoffe / Mischungen / Halbzeuge

19.02.2015

Victrex trägt mit Polyaryletherketon-Hochleistungspolymeren (PAEK)-basierten Komponenten, die bis zu 60 Prozent leichter sind als Metall, zur Beschleunigung von Produktionsprozessen, Senkung des Energieverbrauchs und zur Verlängerung  der Gesamtlebensdauer und Wartungsintervallen bei. Das neue Advanced-Hybrid-Molding-Verfahren ermöglicht eine unübertroffene Kombination aus Festigkeit von endlosfaserverstärkten Composites und Designflexibilität von PEEK-Spritzgießlösungen zu kombinieren. Herausragende Anwendungen findet man im Flugzeugbau sowie im Öl- und Gassektor.

Victrex, PAEK
Victrex, PAEK
27.01.2015

Die Hochleistungselektronik enthält zahlreiche Bauteile, die sich während des Betriebs permanent aufwärmen. Man benötigt wärmeleitende Materialien, die Wärme von den Baugruppen ableiten, damit solche elektronischen Baugruppen über längere Zeit leistungsfähig sind. Nordson EFD hat silikonfreie Wärmeleitpasten vom Typ TC70 entwickelt, die über ideale thermische Eigenschaften verfügen und für eine verlässliche Wärmeableitung über einen längeren Zeitraum sorgen.

Nordson EFD Wärmeleitpasten
Nordson EFD Wärmeleitpasten
06.12.2014

Die Dr. Dietrich Müller GmbH hat die Namensrechte sowie sämtliche Rezepturen von Pertinax erworben, das aus hochwertigem Papier als Trägermaterial und Phenol-Harz als thermohärtendem Bindemittel besteht. Das Material ist bis ca. 130 °C bei geringer Thermoelastizität und Wärmeleitung beständig, schwer entflammbar, außerdem beständig gegen Feuchtigkeit und Mineralöl und überzeugt durch eine gute Biegeelastizität. Einsatzgebiete sind zumeist die Elektrotechnik und Elektronik.

Dr. Dietrich Müller GmbH, Pertinax
Dr. Dietrich Müller GmbH, Pertinax
05.11.2014

Freudenberg Sealing Technologies hat mit Fluoroprene XP einen hochfluorierten vielseitigen Werkstoff für die Prozessindustrie entwickelt. Bedingt durch seine hervorragende Beständigkeit, sowohl in wässrigen als auch in fettbasierenden Medien, kann er anstelle der Dichtungen aus EPDM, VMQ oder FKM eingesetzt werden, die bisher bei CIP-/SIP-Prozessen, der Dampfsterilisation sowie für Anwendungen im Kontakt mit Fetten und Aromastoffen benötigt wurden.

Freudenberg Sealing Technologies Fluoroprene XP
Freudenberg Sealing Technologies Fluoroprene XP
04.11.2014

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) forscht derzeit am „Fluoropor“,  einer neuen Klasse hochfluorierter superabweisender Polymere. Die Grundlagenforschung hat zum Ziel, den neuen Werkstoff für universale Schutzbeschichtungen nutzbar zu machen. Nach Aussage von Dr. Rapp vom IMT des KIT kombiniert man die chemischen Eigenschaften von Fluorpolymeren mit der Rauigkeit der Lotuspflanze, wodurch man Oberflächen erreicht, von denen sowohl Wasser als auch Öle abperlen.

Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Fluoropor
Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Fluoropor
14.10.2014
Wacker Chemie AG, Lumisil LR 7600

Vulkanisate LUMISIL® LR 7600 von Wacker lassen sichtbares Licht fast ungehindert hindurchtreten. Sie sind außerordentlich transparent und halten länger andauernden Temperatur bis 180 °C stand. Im Gegensatz zu hochtransparenten Thermoplasten neigt das Produkt nicht zum Vergilben. Die Elastomere sind witterungs- und alterungsbeständig, wirken elektrisch isolierend, sind wasserabweisend und kälteflexibel.

Wacker Chemie AG, Lumisil LR 7600
Wacker Chemie AG, Lumisil LR 7600
09.10.2014
Thermolast® M Reihe

Die medizinkonforme THERMOLAST®  M Reihe von KRAIBURG TPE wird künftig in Form einer Membrane für ein Single-Use Membranventil der Firma GEMÜ eingesetzt. Das Ventil mit der verschweißten Membrane aus diesem TPE verhindert effektiv Kreuzkontaminationen. Auch nach der Demontage des Ventilkörpers durch die Membrane wird ein Kontakt des durchgeleiteten Mediums mit Personal und Umgebung verhindert.

KRAIBURG TPE, Thermolast® M Reihe
KRAIBURG TPE, Thermolast® M Reihe
29.09.2014

Das ProvaMed® -Portfolio von Actega DS, TPEs insbesondere für die Medizintechnik, sind sowohl für die Extrusion als auch für die Verarbeitung im Mehrkomponenten-Spritzguss ausgerichtet. Sie haben eine sehr gute Haftungseigenschaften auf zahlreichen Kunststoffen und weisen eine hohe Medien- und Chemikalienbeständigkeit sowie Sterilisationsfähigkeit auf. Zudem sind sie physiologisch unbedenklich und biokompatibel.

24.09.2014

Der Siliziumkarbid (SiC)-Schaum von Goodfellow bietet eine außergewöhnliche Härte (Mohs 9), eine Hochtemperaturbeständigkeit bis zu 2.200 ˚C, eine hohe thermische und elektrische Leitfähigkeit bei geringer Wärmeausdehnung und Durchflusswiderstand. Zudem besteht eine hervorragende Beständigkeit gegen Kratzer, Verschleiß und Korrosion. Das Material wird u.a. in der Luft- und Raumfahrt, Verteidigung und Halbleiterfertigung eingesetzt.

10.09.2014

Gerade in großen Windenergieanlagen wird der Werkstoff Levapren von LANXESS eingesetzt.  Dieser halogenfreie Ethylen-Vinylacetat-Synthesekautschuk (EVM) lässt sich zudem mit großen Anteilen halogenfreier Flammschutzmittel wie etwa Aluminiumhydroxid ausrüsten. Außerdem quillt der polare Gummirohstoff in Gegenwart von Schmierfetten nicht auf. Dies trägt dazu bei, die Feuergefahr im Umfeld der Stromgeneratoren zu verringern und im Brandfalle zu schützen

© ISGATEC GmbH 2019