Standard Objektansicht. Klicken Sie hier, um ein eigenes Template zu erstellen, Knoten ID: 1428, Objekt ID: 1455

Statische Dichtungen

Statische Dichtungen

Name Klasse Sektion

Die Dichtung PTFE-o-Seal besteht aus reinem PTFE und weist verschiedene Eigenschaften und Vorteile auf. So ist sie für sämtliche Gewinde aus Metall oder Kunststoff geeignet. Mit ihrer Hilfe lassen sich selbst kleinste Zwischenräume bei Gewinden sicher schließen und sie passt sich beim Verbinden automatisch der Gewindeform an. PTFE-o-Seal dichtet direkt selbst ab. Es werden keine zusätzlichen Additive benötigt. Die dynamische Gewindedichtung ist gegen eine Vielzahl aggressiver Medien resistent, wie z.B. gegen korrosive Chemikalien und Säuren, gegenüber Brennstoffen, Lösungsmitteln, Gasen, Petroleum und gegenüber Ölen. [...]

WEICON GmbH & Co. KG
ISGATEC: Media - Fachartikel 1

Stützringe kommen überall dort zum Einsatz, wo besonders hohe Belastungen an Dichtungen zu erwarten sind. Sie bieten dem O-Ring eine gleichmäßige Abstützung über die gesamte Auflagefläche. Bei Verwendung von geschlitzten Stützringen aus PTFE, treten montagebedingt immer wieder Deformierungen und Abscherungen auf. Werden ungeschlitzte PTFE-Stützringe verwendet, müssen diese nach der Montage, bedingt durch ihre geringe Dehnbarkeit und damit auch geringes Rückschrumpfverhalten, kalibriert werden. [...]

 

Fietz Gruppe
ISGATEC: Media - Fachartikel 1

Die von der Parker Dichtungsgruppe vorgestellte integrierte RFID-Technologie für O-Ringe eröffnet völlig neue Wege im Dichtungsmanagement beim Kunden. Vorteile der neuen, zum Patent angemeldeten Dichtungsgeneration „Smart Seals“ sind eindeutige Identifizierbarkeit, Rückverfolgung, Lagermanagement, Bauteilinstallation, Anlagenwartung etc. RFID (Radio Frequency Identification) erlaubt den berührungslosen Zugang zu den auf einem RFID-Transponder gespeicherten Informationen. Die verwendeten RFID-Transponder benötigen keine eigene Stromversorgung. [...]

Parker Hannifin GmbH
ISGATEC: Media - Fachartikel 1

Bei den Berechnungen werden von Garlock die bereits ermittelten Dichtungskennwerte nach DIN EN 13555 genutzt. So können elasto-plastische Verformungskurven genutzt werden, um eine realistische Berechnung zu gewährleisten. Es können sowohl ganze Rohrklassen berechnet werden als auch – zur Überprüfung der zulässigen p/T.-Ratings – einzelne Schraubenwerkstoffe und Dichtungsmaterialien, um die VDI-Richtlinie 2290 umzusetzen. [...]

Garlock GmbH
ISGATEC: Media - Fachartikel 1
© ISGATEC GmbH 2019