Preisindex von Kautschuk

(Bild: ISGATEC GmbH )

10.09.2020 Preisindex von Kautschuk

Covid 19 wirkt auch hier

Im April und Mai sanken die Preise für EPDM, NBR, SBR und NK – was aufgrund der geringeren Nachfrage nicht überraschend war.

Im Juni hingegen gab es bei NK, EPDM, NBR und SBR einen Rollover. Die Auftragslage ist aktuell nach wie vor verhalten und viele Unternehmen haben Kurzarbeit. Viele Blicke sind auf die Entwicklung im Herbst gerichtet. Covid 19 hält die Welt und damit auch den Werkstoffmarkt weiterhin in Atem.

Mit freundlicher Unterstützung der RADO Gummi GmbH erscheint der DICHT!-Werkstoff-Preisindex, damit Konstrukteure, Einkäufer und Qualitätsmanager ein Gefühl für die Preise unvulkanisierter Kaut­schukmischungen, die die Basis vieler Dichtungslösungen sind, erhalten. Dieser Index dient lediglich zur Orientierung, da die Preise der Rohkautschuke starken Schwankungen unterliegen. 

*NR (Natural Rubber) ist an Rohstoffbörsen notiert. In Kombination mit aktuellen Notierungen können anhand des Preisindex Richtwerte ermittelt werden.

Rohstoffe im Vergleich zu SBR und NR (Bild: ISGATEC GmbH)

Rohstoffe im Vergleich zu SBR und NR (Bild: ISGATEC GmbH)

Hochleistungswerkstoffe im Vergleich zu SBR und NR (Bild: ISGATEC GmbH)

Hochleistungswerkstoffe im Vergleich zu SBR und NR (Bild: ISGATEC GmbH)

Dreijahres-Vergleich: Rohstoffe im Vergleich zu SBR und NR (Bild: ISGATEC GmbH)

Dreijahres-Vergleich: Rohstoffe im Vergleich zu SBR und NR (Bild: ISGATEC GmbH)

Dreijahres-Vergleich: Hochleistungswerkstoffe im Vergleich zu SBR und NR (Bild: ISGATEC GmbH)

Dreijahres-Vergleich: Hochleistungswerkstoffe im Vergleich zu SBR und NR (Bild: ISGATEC GmbH)