Icon Dossiers aktiv

Dossiers - Branchendossier Maschinen- und Anlagenbau

Der Maschinen- und Anlagenbau hat schon immer hohe Anforderungen an Lösungen aus dem Bereich DICHTEN KLEBEN POLYMER gestellt. In diesem Dossier sammeln wir deshalb interessante Konzepte, Projekte, Produkte und Dienstleistungen und bieten damit eine fokussierte Plattform für alle Konstrukteure, Einkäufer, Qualitätsmanagern und Instandhalter, die sich vertieft mit dieser Branche auseinandersetzen wollen.

Hinweis zur Benutzung:  
Zur Suche nach einzelnen Unternehmen empfehlen wir Ihnen die Volltextsuche in unserer Suchmaschine der Dichtungs-, Klebe- und Polymertechnik.  Bitte nutzen Sie zur Navigation den Back-Button Ihres Browsers um nach Ansicht eines Beitrages zurück zum Dossier zu kommen.

News

21.07.2017

Für solche Anwendungen, die aber dennoch eine hohe Belastbarkeit bieten müssen, hat Kastas die K79 Führungselemente entwickelt. Neben einem breit gefächerten Einsatzbereich in pneumatischen Anwendungen kann das Element ebenso sicher in zahlreichen Hydraulikanwendungen verwendet werden.

Der mit Polyesterharz verstärkte Hartgewebekörper wird zur Selbstschmierung und Reibungsverringerung mit Grafit gefüllt. Die wichtigsten Eigenschaften der Führungsringe, die in einem Temperaturbereich von -40° C bis 120° C eingesetzt werden können, sind - neben der Reibungsminimierung und hohen Belastbarkeit - ihre chemische Beständigkeit  und Kompatibilität mit pneumatischen- und hydraulischen Anwendungen.

12.07.2017

Silikon-Flachdichtungen und -schaum spielen aufgrund des geringen Anpressdrucks sowohl im Bauwesen als auch im Fahrzeug-, Anlagen- und Maschinenbau eine wichtige Rolle. Vor diesem Hintergrund bietet RESOGOO jetzt Silikon-Flachdichtungen der Shore-Härte 25° A an.

Diese Dichtungen kommen – nach Herstellerangaben – nahezu ohne Anpressdruck aus. Ein paar Schrauben zum Fixieren genügen. Zu achten sei lediglich auf eine gleichmäßige Verteilung der Fixierungspunkte und eine nicht zu starke Komprimierung bis max. 50%. Der ultraweiche Werkstoff gleicht dabei Unebenheiten vollständig aus und sorgt so für größtmögliche Dichtigkeit. Dichtungen auf Silikon-Werkstoffbasis stehen in verschiedenen Farben und auch in transparenter Ausführung zur Verfügung. Mit Shore-Härten von 25° bis 80° A lassen sie sich in einem breiten Temperaturspektrum von - 60 °C bis 250 °C einsetzen. Da Silikon gegenüber Fetten jedoch nur wenig Beständigkeit aufweist, ist in entsprechenden Einsatzbereichen Fluorsilikonkautschuk als Werkstoff vorzuziehen.

RESOGOO OHG, Silikon.Flachdichtungen.

Fachartikel