Icon Dossiers aktiv

Dossiers - Branchendossier Maschinen- und Anlagenbau

Der Maschinen- und Anlagenbau hat schon immer hohe Anforderungen an Lösungen aus dem Bereich Dichten. Kleben. Polymer. gestellt. In diesem Dossier sammeln wir deshalb interessante Konzepte, Projekte, Produkte und Dienstleistungen und bieten damit eine fokussierte Plattform für alle Konstrukteure, Einkäufer, Qualitätsmanager und Instandhalter, die sich vertieft mit dieser Branche auseinandersetzen wollen.

Hinweis zur Benutzung:  
Zur Suche nach einzelnen Unternehmen empfehlen wir Ihnen die Volltextsuche in unserer Suchmaschine der Dichtungs-, Klebe- und Polymertechnik.  Bitte nutzen Sie zur Navigation den Back-Button Ihres Browsers um nach Ansicht eines Beitrages zurück zum Dossier zu kommen.

News

09.01.2018

Für die Gesteinsbohrhämmer von Atlas Copco hat Freudenberg Sealing Technologies ein neues Dichtungssystem entwickelt, das die Wartungsintervalle einer neuen Maschinengeneration im harten Untertage-Einsatz verdoppelt.

Um die Betriebskosten solcher Bohrhämmer niedrig zu halten, sind zwei Faktoren ausschlaggebend: Einerseits müssen die Löcher auch in hartem Gestein wie Granit sehr schnell gebohrt werden, was den Einsatz sehr hoher Kräfte bedingt. Andererseits sollen trotz der hohen Kräfte die Wartungsintervalle gesteigert werden. Bei der Entwicklung der neuen Maschine COP MD20 hat Atlas Copco den Zielkonflikt gelöst: Bei unverminderter Vortriebsleistung konnten die Wartungsintervalle verdoppelt werden. Die Schlüsselkomponente dazu ist der Einsatz eines neuen Dichtungssystems. Denn die metallischen Bauteile –insbesondere der Kolben, der den Meißel antreibt – waren zuvor bereits optimiert worden, etwa durch den Einsatz hochfester Speziallegierungen. Doch die, insbesondere beim Rückfahren des Meißels auftretenden Kräfte sind so hoch, dass sie auch die Dichtungen im Hochdruck-Hydrauliksystem stark belasten. Tritt an diesen Dichtungen Verschleiß auf, kann es zu Leckagen kommen, die das Verhältnis von einzusetzender Energie und Bohrkraft negativ beeinflussen – d.h. die Systemeffizienz sinkt.  Die Ursache für den Dichtungsverschleiß: Die Dichtungen werden nicht nur durch die Längsbewegung des Kolbens beansprucht, sondern werden von diesem gleichzeitig in eine Rotationsbewegung versetzt. Die Analysen zeigten, dass sich eine der Radialwellen-Dichtungen relativ konstant mit 300 bis 400 min-1  bewegte, darauf aber nicht ausgelegt war. Für die COP MD20 entwickelte man deshalb eine Speziallösung mit einer veränderten Konstruktion sowie einem neuen Materialmix. Anschließende Tests auf dem Prüfstand sowie mit sechs Versuchsträgern, die sich unter Tage in Australien, Schweden, Spanien und Portugal bewähren mussten, erbrachten den Nachweis: Die Lebensdauer der entscheidenden Dichtung konnte deutlich verlängert werden.

Freudenberg Sealing Technologies, Bohrhammerdichtsystem.
16.11.2017

Die Kassettendichtung S4 von Freudenberg Sealing Technologies bietet eine vierfach längere Lebensdauer als herkömmliche Kassettendichtungen.

Diese sind das Nonplusultra, um Radlager von schweren Arbeitsmaschinen vor Wasser und Verunreinigungen zu schützen und gleichzeitig das Öl im Lager zu halten. Das Design der Kassettendichtung S4 kombiniert zahlreiche Dichtelemente in einem einzigen Bauteil und ermöglicht damit Schutz vor Schmutz. Die Kassettendichtungen sind als robuste Ritzel- und Radnabendichtungen, die in einem einzigen Gehäuse für höchste Dichtwirkung bei minimierter Reibung sorgen,   mit schmutzabweisendem Mehrfachlabyrinth ausgeführt. Zusätzlich ist in der Kassettendichtung eine fertig bearbeitete Dichtungslauffläche integriert. Dadurch muss die Welle nicht gesondert gehärtet und geschliffen werden. Es sind auch keine zusätzlichen Schmutzdichtungen erforderlich. Ein weiterer Vorteil der neuen Kassettendichtung: Große Traktoren oder Mähdrescher sind statt mit Rädern oft mit Raupenlaufwerken ausgestattet. Diese verdichten wegen ihrer größeren Auflagefläche den Boden weniger, mussten bislang allerdings mit komplexen mechanischen Gleitringdichtungen ausgestattet werden. Die Hochleistungskassettendichtungen der jüngsten Generation sind auch für die meisten Einsätze in Raupenlaufwerken geeignet. Neue Konstruktionen von Kassettendichtungen können außerdem die Abdichtung von Achsen verbessern, ohne die Fahrgeschwindigkeit auf der Straße negativ zu beeinflussen, wie z.B. die Kassettendichtung HS-EVO, bei der das Dichtungselastomer vor Überhitzung bewahrt wird. Damit bietet die Dichtung einen hohen Schutz auch bei hohen Drehzahlen, natürlich bei gleichzeitig ausgezeichneter Beständigkeit gegen Verschmutzungen.

Fachartikel